Planung und Unsicherheit

< Zurück zu Übersicht

Planung hat es häufig mit unvollständiger oder unsicherer Information zu tun. Wenn ein Sachverhalt nicht mit Sicherheit (Wahrscheinlichkeit gleich eins) erklärt werden kann, existiert ein Risiko. Planungen und Prognosen sind auf Risikoabschätzungen angewiesen. Risikoabschätzungen müssen als solche deutlich gemacht werden.

Risk Assessment

In den USA wurde das Risk Assessment mit dem Ziel entwickelt, eine Grundlage für Entscheidungen zu schaffen, die sowohl gut begründet als auch gesellschaftlich legitim und akzeptabel sind. Risk Assessment ist nicht vergleichbar mit der Ökologischen Risikoanalyse, sondern stellt eine quantitative Abschätzung der naturwissenschaftlich-technischen Unsicherheit von ExpertInnen-Prognosen zur Vorbereitung politischer Entscheidungen dar.

Charakterisierung

Der Risikobegriff lässt sich ganz allgemein in folgende Aspekte charakterisieren:

Risiko = Schadensintensität * Eintrittswahrscheinlichkeit

Daraus ergeben sich als die beiden zentralen Größen für die Risikobestimmung die Eintrittswahrscheinlichkeit und die Schadensintensität.

Arten von Unsicherheiten

Arten von Unsicherheiten (Quelle: Uni Hannover, 2006)

Infobox

Quellen

Fürst, Dietrich & Scholles, Frank (Hrsg.) (2008): Handbuch Theorien und Methoden der Raum- und Umweltplanung, 3. Auflage, Dortmund.

Letzte Änderung: 19.11.2012